Sponsoren

   

Hauptmenü


Dampfbremsen

Schräge Dachräume nutzt man immer mehr auch als Wohnraum. Dadurch sind natürlich auch spezielle Anforderungen an das Dach gestellt, da dies genau wie ein typischer Raum beheizt, isoliert und anderweitig wie der Rest des Hauses angelegt ist.

Daher ist neben einer guten Dämmung auch wichtig, Dampfbremsen einzusetzen. Damit man allerdings eine Beurteilung der richtigen Konstruktion vornehmen kann, muss man in jedem Fall immer das ganze Bauteil ansehen. Hierbei muss man in jede Fall auf ein Warmdach mit einer Dämmung, die zwishen den Sparren liegt, eingehen. Der Aufbau, der von außen nach innen führt, setzt sich zusammen aus Dachziegeln, Ziegel- und Konterlattung, einer Unterdeckplatte bzw. -spannbahn, einer Dämmung zwischen den einzelnen Sparren sowie natürlich einer Dampfbremse.

Im Normalfall wird die Dampfdichte von innen nach außen hin geringer. Im Raum sind Dampfbremsen deshalb notwendig, weil sie das Eindringen der Luftfeuchtigkeit in die Dämmung verhindern. Die Unterspannbahnen haben als Gegensatz einen Dampfdiffusionswiderstand - diese sind förderlich für eine Austrocknung. In einzelnen Fällen sind auch Einsätze von solche Dampfbremsen nützlich, die die Austrocknung ebenso fördern. Solche Modelle passen sich an ihre Umgebung an, das heißt, sie verändern mit der in der Umgebung vorhandenen Feuchte ihre physikalischen Eigenschaften. Wenn es im Bereich der Dampfbremse sehr trocken ist, so kann von innen keine Feuchtigkeit nachströmen. Dies geschieht dadurch, dass die Durchlässigkeit vermindert wird. Wenn die Feuchte dagegen ansteigt, so wird die Durchlässigkeit selbstverständlich erhöht.

Wird das Dach von außen saniert und soll die Innenseite des Daches unberührt bleiben, ist es der Idealfall, wenn man solche feuchtadaptiven Dampfbremsen verwenden kann. Solche Modelle können sowohl seitlich von den Sparren an die rauminnere Schale als auch über die Sparren selbst geführt werden. Durch die feuchtadaptiven Eigenschaften der Dampfbremse stellt diese sich auf die verschiedenen Bedingungen und Austrocknungsfaktoren des Holzes bzw. Dachmaterials ein. Wenn man sich mit Dampfbremsen nicht auskennt, so ist es empfehlenswert, sich im Baumarkt oder bei anderen Fachmännern zu erkundigen. Diese können einem ggf. auch Auskunft darüber geben, wie man die Dampfbremse sinnvoll und korrekt einbauen kann.

 

News-Archiv

Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.